Endlich soweit! Islamic media club

Endlich ist unser Crowdfundingvideo online.

https://www.100-days.net/de/projekt/islamic-media-club

Wir bedanken uns schon jetzt bei allen, die uns supporten und unser Video teilen, teilen und nochmals teilen.

Merciiiii vielmals vom Team TransEducation

Islamic media club

Hier der Link zum Video 

https://www.100-days.net/de/projekt/islamic-media-club 

Check it out! 

Positionierungspapier DOJ

Die Schweiz hat im Januar 2018 den nationalen Aktionsplan gegen Radikalisierung veröffentlicht. Grund genug, um einmal Stellung zu beziehen und fachlich zu argumentieren. 

Wir waren dabei und haben gemeinsam mit den Verantwortlichen der DOJ (Dachverband Offene Kinder- und Jugendarbeit Schweiz), sowie mit den Mitgliedern der Arbeitsgruppe:

(Adelita Besic - Punkt 12 Bern, Giacomo Dallo - OJA Zürich, Jacinto Fitze - OKJA Bern, Quazim Hajzera - TOJ Bern, Ayesha Rether - ZHAW Zürich, Mireille Stauffer - Kinder- und Jugendbeauftrage Winterthur und Christoph Vecko - Okaj)

ein Positionierungspapier zu Händen der Jugendarbeitenden, Sozialarbeitenden und anderen pädagogisch arbeitenden erstellt.

 Das Postionierungspapier erscheint im Mai in der neuesten Ausgabe der DOJ - Fachzeitschrift "InfoAnimation" 

Hier die aktuelle Ausgabe von InfoAnimation - in welchen wir auch einen Artikel veröffentlicht haben. 

Vielen Dank nochmals an dieser Stelle! 

Unsere Tugba im SRF

Extrem, radikal, religiös. Analyse und Diskussion 

Am 04. April durften wir am Projkethalbtag in der Kanti Aargau einen Workshop zum Thema religiöse Radikalisierung halten. Ausserdem luden Martin Züricher (Fachlehrer Religion und Beauftragter Neue Kanti Aarau) sowie Benjamin Ruch (Fachlehrer Religion und Beauftragter Neue Kanti Baden) zu einer Podiumsdisdussion ein. Mit am Start waren: 

- Simon Küffer alias Tommy Vercetti (Rapper und WIMA an der HS der Künste Bern) 

- Anja Conzett (Reporterin bei der schlagfertigen Zeitung "Republik") 

- Schwester Iniga (von den Baldegger Schwestern, Gefängnisseelsorgerin) 

- C.R. Bangoon (Pseudonym, "spiritual whistleblower") 

 Hier der Link zum Beitrag zum TV Beitrag 

Ein_Tag_TransEducation

Um unsere Arbeit zu beschreiben bzw. erlebbar zu machen, haben wir euch einen typischen Tag in unserem Verein beschrieben. Viel Spass beim Lesen!

TransEducation in Malta

Youth Work Against Violent Radicalisation

Vom 27. November - 1. Dezember 2017 trafen wir in Malta wiederum auf Jugendarbeitende aus Europa. 

"The Conference would like to raise awareness about the role of youth work against violent radicalization. The event is part of long term strategy that is realising for 2017 a mapping exercise of inspiring practises of NGOs working on the topic." 

Wir haben sehr viel gelernt bei dieser Konferenz und bedanken uns auch auf diesem Wege für die vielen interessanten Fachinputs, Referate und Workshops der einzelnen Fachpersonen/ Aktivisten/ Jugendarbeitenden und Sozialarbeitenden! 

Hier gibts alle Infos.

TransEducation in Dresden

YouthCan Training session Dresden 

Von 16. - 17. November trafen wir in Dresden auf Menschen (Aktivisten, Professionelle der Sozialen Arbeit, Lehrpersonen...), die grosses Interesse daran hatten, sich über Hass und Extremismus im Internet auszutauschen (#hatespeech). 

"... Its up to all of us to make our communities a safe, open and accepting place where people from every background can coexist."

Zu unserer Facebook-kampagne, welche sich gegen SVP Propaganda (Gruppe Schweiz) einsetzt, gehts hier in Deutsch und hier in Französisch. 

TransEducation in Brüssel

An international workinggroup on youht policy and the role of youth work in preventing violent extremism of youth. 

Von 24. - 29. Oktober trafen wir in Brüssel auf andere Jugendarbeitende aus ganz Europa, um an der Workshopreihe mit dem Titel "the role of youth work in preventing violent extremism of youth" teilzunehmen. 

Check it out: www.valueyouthwork.com 

TransEducation in Rumänien

International training on youth work's role in the prevention of violent extremism of youth

Vom 28. August - 02. September 2017 fand in Sibiu (Rumänien) eine Workshopreihe mit dem Titel "International training on youth work's role in the prevention of violent extremism of youth" statt. Unsere Mandy durfte während fünf Tagen mit vielen Jugendarbeitenden - aus ganz Europa - beim Traning Course des Europeen Conferderation of youth clubs unseren Verein vertreten und wertvolle Themen mitdiskutieren. 

Mandy berichete von einem sehr spannenden Austausch zwischen den Jugendarbeitenden und deren Erfahrungen bezüglich Jugendliche, Extremismus (jeglicher Art) und Radikalisierungsprozessen. 

Vielen Dank an Mandy und Salto-youth und der Europeen Conferderation of youth clubs an dieser Stelle! 

Hier gibts weitere Infos. 

Hilf uns bzw. dem Verein mit einer Spende!

Mit deiner Spende unterstützt du den Verein TransEducation bzw. dessen Entwicklung. 

Vielen lieben Dank! 

Post Finance Konto: 61-288092-2

IBAN: CH08 0900 0000 6128 8092 2

BIC: POFICHBEXXX

Zahlungszweck "TransEducation" 

Switzerland